Schlagwort-Archive: Anti-Karriere

„Anti-Girlboss“ erscheint im Februar 2023

Liebe Freund_innen des gepflegten Ausruhens, gute Neuigkeiten: Im Februar 2023 erscheint mein erstes Buch. „Anti-Girlboss“ könnt Ihr jetzt schon vorbestellen – zum Beispiel direkt beim Ullstein-Verlag, und natürlich auch bei den Buchhändler_innen Eures Vertrauens. So viel sei gesagt: The Girlboss Era is Over. Welcome to the Age of the Girlloser! 🍕

Ich nehme Euch mit auf eine Tour de Sofa durch meine Slacker_innen-Welt, und erzähle dabei so einige Schwanks: Warum ich prokrastinieren liebe und für gut befinde, warum auch „interessante“ Arbeit niemals schöner ist als ein ereignisloser Tag zuhause auf der Couch, warum Langweiler-Lohnarbeit viel gemütlicher sein kann als ein spannender und nervenaufreibender Hustle-Job, warum ich Tage am Office-Kopierer deswegen auch eigentlich ganz entspannend finde, warum die chronische Verliererin Muriel Heslop aus „Muriel’s Wedding“ eine Heldin und der ganze Film eine Utopie ist und warum es nicht schlimm ist, sich in den Sozialen Medien ab und zu oder ständig das Gehirn frittieren zu lassen, weil alles andere zu bedrückend und anstrengend ist. Und last not least: Warum Karriere-Geseier weg muss, Quiet Quitting eine Superkraft ist und das kleine Nickerchen zwischendurch als ein Akt politischen Widerstands verstanden werden muss. In diesem Sinne: Rest is Revolution, und ich hoffe ich kann einige bei Euch beim Chillen unterstützen!

Getaggt mit , , , , , , ,