Google: Buchstaben wollen nicht mit Bettina Wulff in Verbindung gebracht werden

Zwei Buchstaben kämpfen um ihre Ehre: Die mächtigste Suchmaschine der Welt bietet den Nutzer_innen automatisch das Ergebnis „Bettina Wulff“ an, sobald man die Buchstaben B und E hintereinander folgend in das Suchfenster eingibt. Das sei „fast schon Beihilfe zum Rufmord“ beschweren sich die Buchstaben und überlegen nun, eine Unterlassungsklage gegen den Konzern einzureichen.

„Wir wehren uns gegen dagegen mit einer Person in Verbindung gebracht zu werden, die durch ihr Gebahren dazu beiträgt „Prostitution“  und die in diesem Bereich arbeitenden Frauen wieder als das schlimmste Übel der Welt zu diskreditieren.“

Man wolle erreichen, dass die Autovervollständigung wieder in die alte Hochform zurückgebracht werde. „Früher hatten wir nie Probleme, da tauchte direkt „Berlin“ auf wenn man uns zu zweit in der Suchmaske eingab“, betonen beide Buchstaben. Dem geplanten Vorgehen gegen den Suchmaschinen-Giganten schließen sich eventuell zwei weitere Kläger an, nämlich W und U: Auch sie werden in der Suchmaschine neuerdings direkt mit Bettina Wulff in Verbindung gebracht. „Ganz schlimm“ sei das, und: „Wir können gar nicht so viel essen wie wir kotzen möchten.“

Getaggt mit , ,

7 Gedanken zu „Google: Buchstaben wollen nicht mit Bettina Wulff in Verbindung gebracht werden

  1. Sven sagt:

    Gefährlich, gefährlich. Nicht dass noch eine Abmahnung mit Unterlassungserklärung ins Haus flattert. BE und WU sind doch unantastbar.

  2. Abu sagt:

    Solche Gerüchte über eine Frau zu verbreiten, die Sie höchstwahrscheinlich nicht persönlich kennen, geschweige denn Augenzeugenberichte von Vertrauenswürdigen Quellen über die Hintergründe haben, ist m.E. verächtlich. Wen interessiert eigentlich Bettina Wulffs Vergangenheit. Lasst die beiden doch endlich in Ruhe!!

  3. vdsetal sagt:

    „Prostituierte“ vorzuschlagen, wenn der Begriff lt. Google-Statistik nicht einmal unter den Top-10 der Bettina-Wulff-Suchbegriffe ist, ist nicht gerade harmlos: http://vdsetal.wordpress.com/2012/09/09/die-such-spirale/

    • Susa sagt:

      Auwei,
      wenn ich mal Kinder auf meinem Computer lassen sollte, dann werd ich ihnen Google verbieten – sonst müsste ich noch ein Wort erklären, das ich Kindern echt nicht erklären will.

  4. […] Bam. Hier mal zwei neue Blogs von Buddies von mir. Den Anfang macht Nadia. Nadia ist sowas wie ein bloggendes Erdweibchen (Erdmännchen, got it?!). Soll heißen sie bloggt überall. Philibuster, Mädchenmannschaft, über arabischen Metal und was weiß ich. Jetzt hat sie ihr eigenes Teil und wird mit Herzchen von mir zugeschmissen, weil das echt gut ist. Shehadistan ist sowas wie Xanadu nur mit weniger Einhörnern. Checkt das! Besondere Empfehlung ihr Post zur Bettina-Sache. […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: