„Tiere sind viel leichter zu verstehen, als zum Beispiel Frauen.“

Die taz schafft es einfach immer wieder mich negativ zu faszinieren. Heute trumpft sie mit einem merkwürdigen Interview auf („Zoophile gegen das Tierschutzgesetz„), geführt mit Michael Kiok, „Lobbyist für die Rechte der Zoophilen“.

Das Thema allein ist schon ziemlich umstritten – was mich zudem dann aber noch total vom Hocker riss war dann unter anderem dieses Argument pro Zoophilie:

„Tiere sind viel leichter zu verstehen, als zum Beispiel Frauen.“ (Kiok)

Tja. Und nun?

Getaggt mit ,

Ein Gedanke zu „„Tiere sind viel leichter zu verstehen, als zum Beispiel Frauen.“

  1. oh man… das kommt schon nah an „Israel droht mit Selbstverteidigung“ haha

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: