Schlagwort-Archive: Kim Vegan Wonderland

Kim Vegan Wonderland, oder: Was sie schon immer über Antifaschismus wissen wollten

Flickr (c) Max and Miles Hanley

Flickr (c) Max and Miles Hanley

Wie im Wunderland ging es tatsächlich rund ums Aufregerthema Kim Kalkowski in den letzten Tagen zu. Viele Fragen in Bezug auf die Nazi-Connections blieben offen, das Internet shitstormte als gäbe es kein Traffic-Morgen mehr, und dann, endlich, hat das Plastic Bomb Magazine sich erbarmt. Und einfach mal nachgefragt. Und dann? Erfuhren wir eine ganze Menge.

Über die Simpsons, Rechtsschutz-Versicherungen, den Sinn von Facebook-Fake-Profilen, das Leben in der Öffentlichkeit, viele wundersame Zufälle, “Damals, 2011″ und einen ominösen Ex-Freund. Um nur einige Beispiele zu nennen. Viruletta und ich haben also nochmal in dem Interview herumgestochert und den vorliegenden Text gemeinsam verfasst. Einfach, weil wir wiederholt fasziniert waren. Weiterlesen

Getaggt mit , , , ,

Kim Vegan Wonderland: Wenn die Prinzessin vom eigenen Imperium zurückgeschlagen wird

linksunten hat gestern einen Artikel veröffentlicht, in dem die (privaten) Facebook-Verwicklungen von Kim „Vegan Wonderland“ Kalkowski kritisch unter die Lupe genommen und allerlei fragwürdige Verbindungen aufgedeckt wurden. Kim Vegan Wonderland ist auch mir als Nicht-Veganerin ein Begriff – durchaus mit Interesse verfolg(t)e ich Ihre Geschäftsaktivitäten des Dortmunder Cafés „“Cakes’n’Treats“, dass sich vor allem im Internet als sehr heimeliges Szene-Etablissement mit liebevollen Food-Kreationen in Szene zu setzen wusste. Vor allem via Web, insbesondere auch auf FacebookWeiterlesen

Getaggt mit ,